Wir über uns

 


Wer wir sind


Der Freundeskreis Afghanistan e.V. entstand 1980 aus einer Initative ehemaliger Entwicklungshelfer, Lehrer und Afghanen. Fast alle Mitglieder haben in den 60er und 70er Jahren und auch danach in Afghanistan gelebt und gearbeitet. Inzwischen sind viele andere mit im Verein engagiert, der jetzt 110 meist aktive Mitglieder hat.

 

"Der Freundeskreis Afghanistan e.V. arbeitet ausschließlich in Afghanistan und kann hier in Deutschland keine Übersetzer in Dari oder Paschtu vermitteln"

 

Der FKA ist seit seiner Gründung als "Nicht-Regierungs-Organisation" (NRO/NGO) ausschließlich in Afghanistan tätig. Durch unsere langjährige Arbeit für und in Afghanistan und regelmäßige Besuche unserer Projekte vor Ort haben wir die Notwendigkeit und Effizienz unserer Hilfe erfahren. Unsere Arbeit geschieht ausschließlich ehrenamtlich. Es fallen daher nur geringfügige Verwaltungskosten an. Die Projekte werden durch Spenden und Mitgliederbeiträge finanziert und fallweise auch durch projektgebundene Mittel anderer zum Teil namhafter Organisationen kofinanziert.

 

Der Freundeskreis Afghanistan ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin. Jährlich findet im ersten Quartal für Mitglieder und interessierte Gäste eine Jahrestagung mit Seminar und Mitgliederversammlung statt, inzwischen seit mehr als 25 Jahren in der Akademie Biggesee/Attendorn. Namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Journalistik referieren zu aktuellen Themen in Sachen Afghanistan.

 

Was wir tun


Seit 1982 fördern wir Selbsthilfeinitiativen im ländlichen Bereich:

Schwerpunkt Bildung:

  • Bau und Instandhaltung von Schulgebäuden für Mädchen und Jungen
  • Zahlung von Essenszuschüssen für Lehrerinnen und Lehrer ("food allowance")
  • Beschaffung und Finanzierung von Lehr- und Lernmitteln
  • Alphabetisierungskurse für Frauen und Mädchen

Damit geben wir einer kriegsgeschädigten Generation die Chance einer guten Schulbildung.

 

11-sayqul    18-bibliothek    46-abc-kurse

Say Qul Jungenschule                            Saynabia Bibliothek                                ABC-Kurse in Jaghori
seit 1988 vom FKA gefördert

 

Landwirtschaftliche und Wiederaufbauprojekte:

  • Finanzierung von Obstbaumplantagen
  • Instandsetzung von Bewässerungskanälen (Djuis)
  • Finanzierung und Bau von Brücken und Flussdämmen
  • Wiederaufbau und Reparatur im Krieg zerstörter Häuser
  • Anlage von Brunnen zur Trinkwasserversorgung von Schulen
  • Anlage zur Gewinnung elektrischer Energie aus Wasserkraft

 

Was uns wichtig ist

 

  • Besondere Förderung von Frauen und Mädchen in ländlichen Gebieten
  • Unterstützung von Selbsthilfeinitiativen
  • Kontinuität und Verlässlichkeit bei der Unterstützung der Schulen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern vor Ort
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

Eindrücke von der Jahrestagung 2012 des FKA

(in der Akademie Biggesee vom 16.-18. März)

 

jt2012_059

Teilnehmer und Gäste an der Jahrestagung des FKA

 

jt2012_030

Margret Peltekofer-Stamm und Gila Borcherding (nicht im Bild) im Podiumsgespräch mit Khazan Gul Tani zu dem Thema "Aktuelle Situation in Afghanistan und Lage der Frauen"

 

jt2012_039

Ulla Nölle (Verein zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan e.V.) gratuliert dem FKA und berichtet kurz über die Lage in ihrem Projektgebiet

 

jt2012_037

Irmela Falke präsentiert die Grüße der Schullandschaft Jaghori

 

 

Berichte zu den 3 Projektgebieten und Projektanträge

 

jt2012_040   Ahmadjan Amini bei der Vorstellung  der Projektanträge des CDC Malaspa (Panjshir-Tal)
     
jt2012_042  

Volker Mayer bei der Vorstellung der Projektanträge von Khazan Gul Tani (Khost/Paktia)

   

 

jt2012_046  

Irmela Falke bei der Vorstellung der Projektanträge des Schulkomitees Jaghori (Jaghori/Hazarajat)

 

 

jt2012_067

Gert Urban und Burkhard Ammon moderieren die Mitgliederversammlung am Sonntagmorgen (links: Heiner Tettenborn)

 

 

jt2012_066    jt2012_065    jt2012_069

gespannte Aufmerksamkeit im Plenum

 

jt2012_053

Ustad Daud Khan (Sarod) und sein Neffe (Tabla) gestalten die abendliche Feier mit traditioneller afghanischer Musik

 

 

 

Der aktuelle Vorstand 2012/2013 zählt 5 Damen und Herren, jeweils betraut mit spezifischen Aufgaben. Zweimall jährlich wird an Mitglieder, Spender und Interessierte ein INFO-Heft versandt um über aktuelle Vorgänge, Projektbesuche in Afghanistan, Sitzungen und Mitgliederversammlungen zu berichten. In einer internen Beilage werden den Mitgliedern auch die Protokolle der Vorstandssitzungen zugänglich gemacht.

 

nach oben